Kryoembryotransfer (KET)

Bei einem KET handelt es sich um eine schnelle und schmerzlose Übertragung eines aufgetauten Embryos in die Gebärmutter. Das Einfrieren überstehen mehr als 80 % der Embryonen. Befürchtungen sind sehr häufig aber unbegründet. Die Einnistungsrate ist der Rate der frischen Transfere sehr ähnlich.

Den KET führen wir nach Vorbereitung in der Regel am 19 Zyklustag durch. Der eigentliche Transfer dauert ca. 10 Min, ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung. Das Embryo wird durche einen erfahrenen Arzt, mit Hilfe eines Softkatheters und unter Gegenkontrolle eines Ultraschalls, durchgeführt. Nach der Übertragung lassen wir sie noch ca. 40 Minuten ausruhen.

In den meisten Fällen wird ein Embryo übertragen da die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Der Erfolg ist von dem Embryo und der Schleimhautqualität abhängig. Dies können wir bei Pronatal sehr gut kontrollieren.

Haben Sie eine Frage?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, bzw. können wir einen Termin zum Erstgespräch/Beratungstermin vereinbaren.

Schreiben Sie uns
Schreib uns